Sexchat Startseite

Pornofilme steigern die Libido

erstellt am: 19.12.2012 | von: admin | Kategorie(n): Allgemein

Ich bin Kathi, 25 und ich gebe zu – ich bin eine der Frauen, die schon mal gerne Pornofilme sieht. Ich weiß nicht warum, aber wenn die Frau so richtig ran genommen wird, dann wird mein Höschen immer feucht und ich kann mich nicht mehr beherrschen – ich muss mir einfach auf meine Spalte greifen und es mir selbst machen. Neuerdings habe ich auch einen Freund. Anfangs wusste ich nicht, wie ich ihm beibringen kann, dass ich schon mal gerne Pornofilme sehe. Ist ja irgendwie komisch, oder? Männer schauen ja immer Pornofilme, aber bei Frauen ist das ja nicht so gewöhnlich. Als wir gemeinsam im Bett lagen und er begann meine Muschi zu streicheln, verwöhnte auch ich sein bestes Stück – lange und intensiv leckte und lutschte ich an seinem Schwanz.

Er strich mir durchs Haar und schob seine Finger langsam aber doch mit viel Gefühl in mein Loch. Die Gänsehaut konnte ich nicht mehr verbergen vor Erregung, das ist eben das Schöne, wenn man die ersten Male miteinander schläft – da wird man von jeder Berührung elektrisiert. Als ich merkte, dass er eigentlich schon bereit für den Endspurt war, küsste ich ihn lange und intensiv am Hals und flüsterte ihm ins Ohr, ob wir uns vielleicht nebenbei Pornofilme ansehen konnten. Ich merkte, dass er kurz erstarrte. Er blickte mich fragend an und ich dachte – so jetzt kommt die Bombe, er denkt sich, dass ich wegen der Pornofilme nicht ganz normal sei. Aber – er begann mich intensiv zu küssen und gab mir so zu verstehen, dass es genau das war, was er eigentlich auch brauchte und wollte. Ich löste mich einen Augenblick von ihm und machte einen geilen Porno am Rechner an. Dieser Porno machte mich immer besonders wild, denn hier wurde eine Frau gleich von zwei Schwänzen beglückt. Auch Markus schien es zu gefallen, denn plötzlich begann er richtig wild zu werden.

So kannte ich ihn gar nicht, denn sonst war er immer recht beherrscht. Aber seit der Film lief, wurde er richtig dominant und zeigte mir genau, wie ich seinen Schwanz zu verwöhnen hatte, er legte mich fürs Ficken zurecht – ich war ihm im positiven Sinne ausgeliefert. Dass Markus den Ton angab, das machte mich unheimlich heiß. Ich konnte es kaum erwarten, dass er endlich wieder mit seinem Ständer in mein Loch fuhr. Jeder Stoß war eine Befreiung für mich. Ich lechzte schon nach dem nächsten Stoß, während er sein Glied langsam wieder raus zog. Ich stöhnte jedes Mal laut auf, wenn sein hartes Rohr in mich eindrang. Auch Markus war sichtlich geiler. An diesem Abend begann ein neuer Abschnitt in unserem Sexleben. Es war vorher schon recht geil, aber seit wir immer einen Film nebenbei laufen lassen, fallen einfach alle Hemmungen. Wir machen seither Dinge, die wir davor noch nie angesprochen haben. Wenn die Porno Filme laufen, sind wir völlig frei und lassen uns fallen. Der Sex hat sich dank der Pornos bei Markus und mir gesteigert und bringt jedem von uns Erfüllung.